Elf Stare tummeln sich im Lichtfeld des Rasens. Fressend und scheissend nehmen sie Aufstellung, und jenseits der Schattenlinie, die das Rasenstück teilt, stehen die restlichen Stare bereit. Sie sind im schwarzen Dress, während die Stare diesseits der Mittellinie ein silbrig graues Dress tragen. Von der Pappel her gibt der Milan den Anpfiff, in die Stare kommt Bewegung, sie fliegen auf, dem Ball der Morgensonne entgegen, ein geschlossenes Feld, in dem keiner führt und jeder ein Sieger ist.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *