Es gibt Tage, die sich dagegen sträuben, dass ich in sie eintrete. Ich muss mich umständlich ausweisen, durch Geduld, Demut, Neugier. Ich kann den Tag auch erstürmen, indem ich ihn mit Taten und Terminen erobere. Das ist leicht zu arrangieren, doch ich riskiere dabei, dass die Verbindung reisst. Entweder die von mir zu ihm oder die von mir zu mir.

 

Eine Ecke Selbstvertrauen. Eine Kante Lebensmut. Eine Linie Euphorie.

 

Die Tür öffnet sich und herein tritt die Bise. Sie zerzaust mein Haar und knallt die Tür wieder zu. Ist wohl schlecht drauf, heute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *