Monthly Archives: Juli 2015

7-29

Zwei Freunde im Krankenhaus. Der eine: Ach nein, ich habe keine Ahnung, wie es weitergeht, das müssten dann eben die Ärzte entscheiden. Der andere: Übermorgen will ich die Ärzten stellen und mit ihnen darüber diskutieren, was weiter zu geschehen hat. – Der eine: Wie demütigend es ist von andern abhängig zu sein! Nicht einmal den Arsch kann ich mir selber… Read more →

Die Fliege und die Hose

Was will die Fliege da an meinen hellgrünen Shorts? Gefällt ihr vielleicht der Stoff? Was reizt sie speziell am rechten Hosenbein? Du brauchst nicht hineinzugehen ins Bein, freches Biest. Es gibt nichts zu schnüffeln hier. Umkehren, sage ich. Raus aus der Hose. Und gewiss nicht weiter vorrücken. Hast du gehört! Scheint unglaublich interessant zu sein, diese Falte. Scheint unglaublich geil… Read more →

07-22

Langsam sprechen, und leise sprechen, dem gerade noch Sagbaren entlang: sodass dir die Dinge, über die du redest, jederzeit ins Wort fallen können.   Toni Bertoluzzi, SVP, gestern am Radio: Wer nicht laut spricht, wird nicht gehört. – Wer aber von den solcherart Sprechenden hört selber zu?   Kleine Wolken aus Blütenstaub jedes Mal, wenn die Biene eine Blüte des… Read more →

Facebook auf Chinesisch

Vor einigen Tagen, als ich meine Facebookseite öffnete, fand ich sämtliche Wörter in chinesischen Schriftzeichen geschrieben. Das Foto stimmte, mein Eigenname und die der Freunde waren auf Deutsch lesbar, ebenso die Botschaften in ihrer jeweiligen Sprache, alles Übrige aber war Chinesisch, Überschriften, Hinweise, Statusleisten, Menus, Anleitungen. Wenn ich ein chinesisches Menu aufrief, kam ein chinesisches Untermenu zum Vorschein, in dem… Read more →

07-15

Die weissen Kühe gestern auf der Wiese, mit den leuchtend rosa Rückenlinien, das war nicht Giovanni Segantini, sondern die Abendsonne, die ebenfalls das Feld der dürren Gräser im Gegenlicht rotblond einfärbte, ein Feld, das, als ich mich umdrehte, zur weissen Eisfläche erlosch.       „Und da der König David alt war und wohl betaget, konnte er nicht warm werden,… Read more →

07-10

Vorhin war es einen Moment still, so still, als hätte die Welt ihren Betrieb eingestellt, und ich war froh, als in der Ferne ein Auto zu hören war, das die Wiederaufnahme der Aktivitäten anzeigte.       Am Parteitag der SVP letztes Wochenende legten mehrere Interviewte Wert auf die Feststellung, ihr Präsident habe eine klare Meinung geäussert. Einer fügte an,… Read more →

07-04

(Jura)  Was hilft dabei, nach einer langen Abwesenheit wieder anzukommen? Schreite deinen Bezirk ab. Trage deinen Besitz Stück für Stück durch das Zimmer an ihren Ort, mache unzählige Gänge hin und her, hin und her. Wenn du weit genug gegangen bist, stehst du auf einmal da, wo du stehst.       Nichts, das dich schneller in die Heimat zurückbringt,… Read more →