Monthly Archives: Oktober 2017

So sehr ich mich anstrenge, ich kann mich nicht erinnern, was ich kürzlich an jenem Abend gemacht habe. Erst als ich mir im Geist vorzustellen versuche, was an diesem Datum in meiner Agenda stand, komme ich drauf. Der Verlauf des Abends war nicht in der Lage, sich tiefer in mein Gedächtnis einzugraben als seine Ankündigung im kleinen Tagesfenster der Agenda.… Read more →

Der Busfahrer beäugt neugierig das unförmige Paket, das ich mit mir schleppe. Er öffnet den Mund, um mich zu fragen, was ich da transportiere, doch die Diskretion des Beamten lässt ihn einhalten. Er zwinkert mir nur komplizenhaft zu – nicht als Eingeweihter, aber doch als einer, der weiss, dass er ein Geheimnis befördert.   Wenn ich im Schach verliere, wo… Read more →

Mitten im Gespräch schreckt er auf, zeigt mit dem Arm durchs Fenster und ruft: O Gott, gestern waren sie noch gelb! Der Anblick der kahlen Bäume, die über Nacht ihr Laub verloren haben, schreckt ihn mehr als der Krieg in Syrien, über den wir gerade gesprochen haben.   Die alte Frau, die an der Kasse die Münzen aus ihrem kleinen… Read more →

Hexentag

Ich nahm beim Eingang ins Kaufhaus einen Warenkorb (daran würde ich mich auch später in allen Einzelheiten erinnern: wie ich den Arm nach ihm ausstreckte, ihn hochhob und vom Stapel herunterholte), liess mich von der Rolltreppe in den ersten Stock fahren, ging den Gestellen entlang, fragte eine Verkäuferin nach den Klarsichtfolien, nahm drei Gänge weiter eine Rolle Klarsichtfolie vom Gestell,… Read more →

Die Mücke, die mich gestern gestochen hat hängt heute Morgen tot im Netz ich betrachte mit Interesse wie die Spinne sich ihr nähert wie sie aus dem zierlichen Leib mein Blut trinkt. Read more →

Die junge Frau im Tram, die am Eingang Tanzschritte übt, bricht mitten in der Bewegung ab, als sie bemerkt, dass ich ihr zuschaue. Sie fährt erst fort, nachdem ich mich abgewendet habe. Wie gern würde ich ihr weiter zusehen, diesem Tanz, der nicht inszeniert, nicht für jemanden bestimmt ist, der nur ihrem eigenen Spiegelbild in den Scheiben der Türe gilt.… Read more →

Korfu

Die Griechin singt Die alte Griechin singt Auf ihrem Stuhl, schläft und Singt den ganzen Tag Lieder Auf der Bank vor dem Haus   Früher hat diese Stimme Sagen die Nachbarn Den Mann angeschrien Und die Schwiegertochter beschimpft   Unter der sanften Hand der Alzheimerkrankheit Erinnert sie sich jetzt der Weisen Mit denen sie vom Balkon der Jugend Sich ihren… Read more →