Monthly Archives: April 2021

Die Matthäuspassion hält jedes Mal einen Schluchzmoment bereit, stets an einer andern Stelle. Gestern war es in der Schlafszene der Jünger. Jesus muss sie an den Ernst der Situation erinnern, daran, dass er leidet. Der Covidkranke in der Intensivstation, den Tod vor Augen, der sich die Angehörigen herbeiwünscht, die ihn vielleicht schon fast vergessen haben.   Eine Fliege hat sich… Read more →

Einen Tag lang keine Rolle spielen. Sich nichts vornehmen, nichts erwarten. Niemanden sehen. Tun, was sich ergibt. Die Zeit dahin fliessen lassen. Karfreitag, der Tod der Struktur. Und gleich schon Ostern, Auferstehung des Zufalls, der Lust, Triumpf der Molluskel über den inneren Athleten.   Es gibt zwei Wege, ganz bei sich zu sein. Der eine ist die Meditation. Der andere,… Read more →