Archiv

 

 

14. Salon im Labyrinth

Rudolf Bussmann & Elsbeth Dangel-Pelloquin sprechen über zwei Romane von Yasushi Inoue: Das Jagdgewehr (auf japanisch 1949) und Die Eiswand (auf japanisch 1956).

Buchhandlung Labyrinth GmbH, Nadelberg 17 | 4051 Basel 5. September 2018 19:30 Uhr

 

 

Foto Lydia Segginger, LuzernFoto Lydia Segginger

 

 

Lesezirkel im Winter 2017/18

Thema „Töchter und Söhne“

Odeon Brugg, Oktober 2017 bis März 2018,  fünf Dienstagabende 20 bis 21.30 Uhr

 

Internationales Lyrikfestival Basel 2018

Lesung mit Wolfram Malte Fues, Claudia Gabler, Rolf Hermann, Simone Lappert und Kathy Zarnegin                Samstag 27. Januar 14.30 Uhr

Laudatio zur Verleihung des Basler Lyrikpreises an Dagmara Kraus, zusammen mit Simone Lappert                  Samstag 27. Januar 18.30 Uhr

Gespräch mit Björn Kuhligk          Sonntag 28. Januar 13.30 Uhr

Literaturhaus Basel, Barfüssergasse 3, Basel

 

 

Lesezirkel im Herbst 2017

Thema „Töchter und Söhne“

Literaturhaus Basel, Oktober bis Dezember 2017, vier Montagabende 19 bis 21 Uhr

 

10. Salon im Labyrinth

Rudolf Bussmann & Elsbeth Dangel-Pelloquin sprechen zu
Julio Cortázar: Rayuela. Himmel und Hölle, Suhrkamp 2010

HIER geht’s zum Gespräch

Buchhandlung Labyrinth GmbH, Nadelberg 17 | 4051 Basel

7. Dezember 2017 19:30 Uhr

 

 

Donnerstag 14. September 2017, 19 Uhr

Klang+Meditation

Rudolf Bussmann, Didgeridoo

Martin Schaffner, Obertoninstrumente

Seminarhaus  Realpstrasse  69 4054 Basel

 

Lesung Das andere Du

Donnerstag, 27. Mai 2017, 20 Uhr
ARENA-LITERATUR-INITIATIVE
im Kellertheater der Alten Kanzlei

Baselstr. 43 Riehen (Eingang Erlenstr.).

 

Alles wandelt sich – Echos auf Ovid

Lesung zum Erscheinen der Anthologie „Alles wandelt sich – Echos auf Ovid“

Zusammen mit Irène Bourquin, Martin R. Dean, Verena Stössinger. Einführung Gabrielle Alioth

Mittwoch 22. März 2017

Bachletten-Buchhandlung,  Oberwilerstasse 22, 4054 Basel

 

10 Jahre Bieler Gespräche

Rückblick und Ausblick, zusammen mit Daniel Rothenbühler und Camille Luscher

Samstag 4. Februar 2017, 20.00 Uhr

La Voirie, Brunngasse 1, Biel/Bienne

 

Ein (W)Ort für die Lyrik

im Forum Odeon

Zsuzsanna Gahse und Rudolf Bussmann lesen vor und sprechen über ihre Texte

Donnerstag 19. Januar 2017, 19 Uhr

Odeon Brugg, Bahnhofplatz 11

 

Lesezirkel im Herbst 2016

Thema „Wo wir herkommen“

Literaturhaus Basel, Oktober bis Dezember 2016, vier Montagabende 19 bis 21 Uhr

 

 

Diskussion zu Werner Lutz

Anlässlich der CD-Taufe „Die Ebenen meiner Tage“

Philosophicum Basel, 22. Nov. 2016, 19.30 Uhr

St. Johanns-Vorstadt 19–21

 

Das andere Du, Buchpremière

Moderation: Luzia Stettler

Donnerstag, 29. September 2016, 19 Uhr

Literaturhaus Basel

Barfüssergasse 3  Basel

 

 

Im Rahmen der Ausstellung Going Places – Where’s th Beef?

Paris Tokyo

Lesung und Künstlergespräch mit Rudolf Bussmann und Christine Camenisch

Salon Mondial, Dreispitz, Freilager-Platz 9, 4125 Münchenstein

Sonntag, 12. Juni 2016, 18 Uhr

 

Lieder und Texte für den kleinen Hunger

Lesung aus Popcorn und anderen Werken

mit dem Vokalensemble aubergine

Theater Fauteuil, Kaisersaal, 27./28. Mai 2016

 

Lieder und Texte für den kleinen Hunger

Lesung aus Popcorn und anderen Werken

mit dem Vokalensemble aubergine

Buchhandlung Das Narrenschiff, 20. Januar 2016 19.00 Uhr

Steinentorstr. 11 4010 Basel

 

 

Lesezirkel im Winter 2015/16

Thema „Leiden und Leidenschaft“

Odeon Brugg, Oktober 2015 bis März 2016,  fünf Dienstagabende 20 bis 21.30 Uhr

 

Gedenkanlass Werner Morlang

Schauspielhaus Zürich, Samstag 12.12.2015  11 Uhr

 

Lesezirkel im Herbst 2015

Thema „Leiden und Leidenschaft“

Literaturhaus Basel, Oktober bis Dezember 2015, vier Montagabende 19 bis 21 Uhr

 

Lesung Popcorn

8. Literaturwochenende am Untersee

19. September 2015

18.00 Uhr Haus Breitenstein, Ermatingen

(Tel. 071 664 11 10)

 

Writers in Residence

Literaturhaus Basel, 27. August 2015

Rudolf Bussmann und Anthony Marra im Gespräch

Moderation: Katrin Eckert, Lesung: Ulrich Blumenbach

 

Januar bis Juni 2015 Aufenthalt an der Cité Internationale des Arts, Paris

Blog BaselParis

 

Internationales Lyrikfestival 2015

Literaturhaus Basel, 23. bis 25. Januar 2015

 

Porträt Rudolf Bussmann

Foto Claude Giger

 

 

Lesezirkel im Herbst 2014

Thema „Auf und davon“ – Weggehen, Aufbrechen, Verschwinden

Literaturhaus Basel, 20. Oktober, 10. November, 1. und 15. Dezember jeweils 19 bis 21 Uhr

 

Diskussion Lyrik

Samstag, 8. November 2014, 11.00 Uhr
BuchBasel

Im Gespräch mit Ulrike Draesner und Jürgen Theobaldy über deren Gedichte und darüber, wie man sie verstehen kann.

Museum Kleines Klingental Basel, Unterer Rheinweg 26, Kleines Refektorium

„Rudolf Bussmann öffnet klug und unterhaltsam den Zugang zur lustvoll anregenden Lyriklektüre.“

Lesung Popcorn

Samstag, 8. November 2014, 18.30 Uhr
BuchBasel

Speed-Dating im Volkshaus Basel , Rebgasse 12-14, Galeriesaal. Zusammen mit Pavel Schmidt und Regula Wenger

„Eine Kontaktbörse der etwas anderen Art, bei der Sie garantiert gute Lektüre finden. Texte für den kleinen Hunger in wunderbar klarer und konzentrierter Sprache“

 

Lesung Popcorn

Samstag, 25. Oktober 2014, 18.00-1930 Uhr
Zürich liest

Speed-Dating im Cabaret Voltaire, Spiegelgasse 1. Zusammen mit Werner Rohner, Dagmar Schifferli, Pavel Schmidt, Marie-Luise Könneke.

Literaturtage Solothurn 2014

Moderationen von Lesungen

Freitag 30. Mai    10.00 Lukas Bärfuss

Freitag 30. Mai    16.00 Heike Fiedler

Samstag 31. Mai 11.00 Reto Hänni

Samstag 31. Mai 16.00 Nora Gomringer

Sonntag 1. Juni    11.00 Christoph Geiser

Sonntag 1. Juni    13.00 Jürg Beeler

Lesung Popcorn

Dienstag, 6. Mai 2014, 20 Uhr
ARENA-LITERATUR-INITIATIVE
im Kellertheater der Alten Kanzlei, Riehen (Eingang Erlenstr.).
Eintritt CHF 15.-, Mitglieder der ARENA frei.

„Rudolf Bussmann macht mit seinen meisterhaften Kurzgeschichten Hunger auf mehr.“

 

Lesung Popcorn

Donnerstag 24. April 2014, 20 Uhr
Bodman-Haus
Am Dorfplatz 1 CH-8274 Gottlieben
Literatur am Donnerstag, Moderation: Annette Hug

„Bussmann ist ein Geheimtipp für alle, die einen grossen Hunger nach Witz und brillanter Lakonie verspüren.“