In einer Zeit, wo alles zur Story wird, wo Journalisten, Historiker, Werber, Politiker stets nach dem Narrativ suchen, wo das Web von Geschichten überquillt: Nichts erzählen wollen! Sich dem Unerzählbaren widmen. Gedanken, Szenen, Beobachtungen für sich stehen lassen. Sie in keinen wie auch immer gearteten übergeordneten Verlauf einpassen wollen.

 

Harfenähnliches Sirren des Taubenflugs. Eindruck, der Ton sei es, der den Vogel trägt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *