Was lässt die Vorsitzende in der EU und ihre Berater derart unmenschliche Entscheide treffen, was lässt sie die Flüchtlinge an der griechischen Grenze zur Türkei, statt sie zu ernähren und ihnen einen Unterstand zu bauen, mit Stacheldraht und Soldaten bekämpfen? Es ist die Angst vor dem Volk. Ein Regierender, der Angst vor dem Volk hat, neigt zur Tyrannei.

 

Heute schon geschaut? – Was geschaut, wohin geschaut? – Egal was, egal wohin. Nicht gezählt, nicht konstatiert, nicht fest-gehalten, einfach geschaut.

 

Ein Schauen so Sprache werden lassen, dass es ein Schauen bleibt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *