Heute ist der Tag, an dem der Jahresverbrauch der Ressourcen, die der Menschheit zur Verfügung stehen, für dieses Jahr aufgebraucht ist. Der Stichtag liegt von Jahr zu Jahr früher. Von jetzt an leben wir bis zum 31. Dezember auf Kosten der Nachwelt, greifen wir vor in die Zukunft.

„Man greift mit den Wirkungen weit in die Zukunft hinaus und flieht zugleich vor ihr zurück in die Gegenwart, die man reich ausstatten und gegen eine bedrohliche Zukunft abdichten will.“ (Rüdiger Safranski, Zeit, Hanser 2015)

 

Das Buch, das er noch einmal lesen will, kauft er sich ein zweites Mal, um den Randbemerkungen und Hervorhebungen zu entgehen, die er bei der früheren Lektüre gemacht hat. Er will das Buch frei von sich neu erleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *