Die Störche, eine Gruppe von zwei Dutzend Vögeln, kreisen immerzu im Gleitflug und verlagern ihren Schwarm unmerklich von einem Ende des Dorfs zum andern wie eine Herde, die langsam den Himmel abgrast. Sie rupfen blaues Gras, suchen nach blauen Fröschen.

 

Die runden Früchte auf dem grünen Tuch des Rasens: Apfelbaumbillard, Rot gegen Grün. Die ausgestreckten Arme der Kinder als die vorschnellenden Queues. Niemand, der verliert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *